@bout: Das Debüt

Ein spannendes neues Literatur-Blogprojekt hat sein Debüt! „Das Debüt“ ist ein Gemeinschaftsprojekt, das sich auf Debütromane und Debütanten der Literatur konzentriert. Geplant ist aber noch wesentlich mehr … Neben Rezensionen zu Debütromanen soll es Hinweise auf (eigene) Veranstaltungen, Interviews mit Autoren und Verlegern, Berichte über Lesungen, literaturwissenschaftliche Beiträge etc. geben.
Eine von uns, Laura, ist als Autorin auch mit dabei. Die Fragen zur Vorstellung von „Das Debüt“ haben wir an die Hauptinitiatorin des Projekts, Janine, geschickt (die manche von euch vielleicht schon von „Zeilensprünge“ her kennen). Ihr dürft euch auf einen innovativen Blog freuen, der gerade erst gestartet ist, doch schon jetzt Vielversprechendes bereithält …

dasdebuet_header

Warum bloggst du und worum geht es in deinem Blog?

Es ist denkbar einfach: Ich blogge, weil ich die Möglichkeit dazu habe. So gern ich in aller Ruhe mit einem Buch im Sessel sitze, so gerne tausche ich mich auch mit anderen über Literatur aus. Das mache ich privat in einem kleinen Literaturkreis und online, weil man dort noch mehr Menschen erreichen und Meinungen einfangen kann. Ich bin überzeugt, dass die Leseerfahrung durch ein gutes Gespräch noch wertvoller wird.

Das Debüt habe ich ins Leben gerufen, weil ich immer wieder in Rezensionen über die Formulierung „das überraschende Debüt von …“ gestolpert bin. Ich habe mich dann immer gefragt, woher diese Debütanten so plötzlich kommen, was sie überhaupt wollen und warum um alles in der Welt Debüts scheinbar immer überraschend sein müssen. „Das Debüt“ beschäftigt sich mit solchen und anderen Fragen, immer geht es aber um Debütromane. Und die haben all unsere Aufmerksamkeit verdient, denn das ist die Literatur, die wir morgen lesen werden.

Welche Art und welches Genre der Literatur bevorzugst du?

Das ist nicht leicht zu bewantworten, da ich mich literarisch gerne austobe. Von Meilensteinen der Literaturgeschichte bis hin zum trivialsten Kitsch ist bisher alles dabei gewesen und ich werde mich hüten, meine Offenheit abzulegen. Ich würde aber lügen, müsste ich behaupten, dass mein Lesealltag ausgewogen ist. So habe ich zum Beispiel eine ausgeprägte Schwäche für Sprachjonglage à la Ostermaier und alles Abgründige.

Aber das ist nur meine ganz persönliche kleine Vorliebe, das Spannende an unserem Zusammenschluss ist ja gerade die Vielfalt der Geschmäcker. Zudem geht jeder einzelne von uns anders an Texte heran, für uns im Team ist das ein klarer Gewinn und ich hoffe, dass auch die Leser davon profitieren.

Janine G
Janine G

Was ist für dich ein gutes Buch?

Ein gutes Buch muss für mich in erster Linie konsequent sein. Manche Autoren wollen ihren Lesern nach einer zutiefst deprimierenden Geschichte unbedingt das gute Gefühl eines Happy Ends mitgeben und haben nicht den Mut mit ihren Protagonisten in den Abgrund zu blicken. Aber genau das macht den Roman dann oftmals lächerlich.

Ein gutes Buch zeichnet sich für mich aber auch durch die Verbindung von Sprache und Inhalt aus. Eine gute Idee, die schlecht beschrieben wird, verliert an Überzeugungskraft.

Ganz am Ende muss immer auch mein Herz mitspielen, literaturwissenschaftliche Ausbildung hin oder her. Ich kann mir noch so oft sagen: Ich verstehe, warum der Kracht das jetzt so schreibt, das macht Sinn. Ich kann sie anerkennen, mögen werde ich sie trotzdem nie.

Welcher Autor hat dich besonders beeinflusst?

Beeinflusst… Ich schätze, dass Kafka, Thomas Bernhard und die Romantiker mich wohl literarisch am meisten geprägt haben. Ganz aktuell beeinflusst mich aber die ganz eigene Weltsicht von Proust, aber noch kann ich nicht sagen, was das genau mit mir macht.

Was möchtest du mit deinem Blog erreichen?

Wir möchten erreichen, dass Debütromanen und ihren Autoren die Aufmerksamkeit zuteil wird, die sie verdienen und dass sie nicht einfach in der Flut der Neuerscheinungen untergehen.

Und: Wir möchten über Literatur sprechen und uns austauschen!


Herzlichen Dank für die Einblicke in die Gedanken und Motivationen hinter „Das Debüt“, liebe Janine! Auf „die 5“ haben wir in diesem Interview bewusst verzichtet, da es sich dabei in der Regel um sehr subjektive Bucherlebnisse handelt, „Das Debüt“ aber ein Gemeinschaftsblog mit aktuell fünf Autoren ist. Wer mehr über die Autoren hinter „Das Debüt“ erfahren möchte, kann hier schauen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s